Brecheranlagen EU-25

verfahrenstechnischen Anlagen für die Getreideverarbeitung verfahrenstechnischen Anlagen für die Getreideverarbeitung

Beschreibung: Brecheranlagen
Hammermühle mit Bodenauslauf, und Einlauf in der Mahlkammer oben rechts. Ist für die Montage auf Mischer- oder Silodeckel vorgesehen. Die Hammermühle wird zur Vermahlung von Produkten verwendet, die sich in kleineren Partikeln vermahlen lassen.

Das Verfahren besteht darin, dass das Produkt, - mittels Förderband, Schnecke oder ähnliche Ausrüstung, die Leistungsregulierbar sind, zum Beispiel durch Frequenzumformer, - zum Einlauf der Mühle geleitet wird. Wenn das Produkt in die Mahlkammer gesaugt wird, wird es durch die Rotation der Hämmer zerschlagen.

Die Lochgröße des Siebs entscheidet die Vermahlungsfeinheit des Produkts.

Motor KW 22 eller 30
Siebgröße 0,35
Hämmer Industrie 40
Kapazität * Kg/st 2000 - 4000
Blaslänge m. 0
Blaslänge m. 0
Transportlänge m. Von Anlageaufbau abhängig
Luftdruck mm WS  
Luftmänge m³ /t  
Geräuschpegel dB(A) 70
Totalgewicht der Anlage kg 320
*= Die Kapazität ist von Produkt, Sieb und Motorgröße abhängig
Brecheranlagen